CoGestaltung & CoKreativität

 

Denken, Sprechen und Handeln

aus der entstehenden nahen Zukunft heraus

Die Anwendung der „Theorie U“ ermöglicht es, unseren mentalen Autopilot-Modus, welcher von Erfahrungen der Vergangenheit geprägt ist, bei der Bewältigung von Problemen, die in der Zukunft liegen, zu überwinden. Statt aus der Vergangenheit oder der unmittelbaren Gegenwart heraus zu handeln, werden mit den Instrumenten der CoGestaltung & CoKreativität insbesondere die wirtschaftlichen, politischen und geistigen Führungs-persönlichkeiten von heute befähigt, einen U-Turn in der eigenen Wahrnehmung zu vollziehen und aus der entstehenden nahen Zukunft heraus zu handeln, indem sie dieser geistig „entgegengehen“.

Das „U“ steht dabei für den Prozess, der vom Individuum und vom Kollektiv durchlaufen werden muss, um die großen Herausforderungen zu bewältigen, vor denen wir heute stehen. Es versinnbildlicht die Erkenntnis, dass von der Analyse eines Problems - anders als gemeinhin angenommen – oft keine direkte Verbindung zu seiner Lösung führt. Vielmehr ist es erforderlich, individuell und kollektiv tiefere Schichten des Fühlens und Wissens zu aktivieren, um zu einer erweiterten Sicht der Problemstellungen zu gelangen und Handlungsoptionen zu eröffnen, die andernfalls verschlossen bleiben.

© 2019 CoCreative Facilitation.