Das Magische Dreieck 

 

bildet den Bauplan hinter jedem Modul. Jede der drei Ecken wird in den Campus-Modulen achtsam gestaltet und dicht an der Praxis eingeübt.

Theorie-Impulse, Übungen und Lernformate werden an die Ergebnisse der

im Vorfeld mit den Teilnehmer*innen geführten Fokus-Dialoge angepasst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  1. Sie erleben Settings und Formate für Dialoge, Workshops, Konferenzen und Prozesse, die Sie in die Lage versetzen, die nächste Dimensionen des Arbeitens und Wirkens zu initiieren, cogestaltend zu begleiten und nachhaltig zu stabilisieren. Sie lernen systemische Grundprinzipien für (un)sichtbare Dynamiken in Systemen kennen und entwickeln Ideen für Musterunterbrechung bei „blinden Flecken“. 

  2. Sie erlernen neurobiologisch und empirisch belegte Methoden und erleben den Einsatz von Werkzeugen für die CoGestaltung der entstehenden nahen Zukunft durch Dialog- und Zukunftsprozesse mit Gruppen, Organisationen, Systemen und Einzelpersonen. Sie vertiefen Ihr Wissen über den hilfreichen Einsatz der Rollenhüte von Führungskräften (Manager*innen – Gestalter*innen – Leader – Lehrer*innen – Visionäre) und Facilitatoren (Moderator*innen – Prozessbegleiter*innen – Mediator*innen – Aufsteller*innen – Coaches).
     

  3. Sie kristallisieren eine hilfreiche innere Haltung heraus, die erforderlich ist, um CoGestaltung selber vorbildlich leben und wirksam anleiten zu können. Sie genießen einen achtsamen Rahmen für Ihre persönliche Transformation und Selbstwirksamkeit. Sie erkennen eigene blinde Flecken im Sinne des Mottos „The success of an intervention depends on the interior condition of the intervenor.“ (Bill O`Brien) - gestützt von Instrumenten der Persönlichkeitsdiagnose. Weitere Trainingselemente in den Workshops sind:
     

  • Persönlichkeitsdiagnose (HBDI-Profil, Ich-Entwicklungs-Profil)
     

  • Kommunikation auf Augenhöhe ohne Hierarchisierung und Konkurrenz mit Hilfe der Roger‘schen Grundhaltung und der Transaktionsanalyse: ICH-Zustände/OK-Modell
     

  • Achtsames und systemisches Zuhören und Verringern der inneren Stimmen der Be- und Verurteilung, Kritik und Furcht
     

  • Achtsamkeitspraxis und Meditation, um den Fluss der Gedanken zu stoppen und die zugrundeliegende Kraft der Klarheit und Präsenz zu aktivieren
     

  • Emotional- und Stressmanagement

© 2019 CoCreative Facilitation.