Entdecken Sie hier unser exklusives Einführungsangebot zu Modul 1

Entdecken Sie hier unser exklusives Einführungsangebot zu Modul 1

1. Modul: CoKreatives Basis-Programm

Das Modul „CoKreatives Basis-Programm“ ist Teil der Ausbildung „CoCreative Leader & Facilitator. Es bietet einen komprimierten Überblick über wesentliche Themen und Methoden für CoKreativität und ein erstes Eintauchen in die cokreative Praxis.

                 *Weitere Videos zum CoCreative Campus & der Ausbildung finden Sie hier.

Haben Sie schon einmal an einer Zusammenarbeit von Menschen teilhaben können, die so wunderbar aufeinander eingespielt waren und sich so in ihren Stärken ergänzten und in ihren Schwächen ausglichen, dass sie in einen gemeinsamen Denk- und Gestaltungsprozess eintauchen und gemeinschaftlich Lösungen entwickeln konnten, die keiner allein hätte erdenken können?

Oder ist Ihr Erleben in Zusammenarbeitssituationen eher, dass zwar hervorragende Expert*innen im Raum sind, die Diskussionen jedoch mehr vom Gegen- als vom Miteinander geprägt sind, dass eher Standpunkte ausgetauscht werden als dass zielfokussiert gerarbeitet würde und dass Recht zu haben wichtiger ist, als gemeinsam tragfähige Lösungen zu finden?

Im ersten Fall entsteht in der Regel Lust auf „Mehr davon!“, im zweiten Fall eher der Wunsch nach „Bitte anders!“, für beide Fälle können Sie in dem Modul „CoKreatives Basis-Programm“ erfahren, wie dies gelingen kann.

 

Beschreibung

Das „CoKreative Basis-Programm“ ist zugeschnitten auf Menschen, die Zusammenarbeit so organisieren wollen, dass herausragende Ergebnisse, kluge Ideen bis hin zu (disruptiven) Innovationen in einem guten Miteinander hervorgebracht werden. Die Teilnehmenden werden befähigt, einen cogestaltenden Dialog so anzuleiten, dass

  • ein gemeinsames Verständnis des jeweiligen Dialoganliegens entsteht,
     

  • die relevanten Perspektiven in Bezug auf das Thema transparent und von den Mitwirkenden erspürt und verstanden sind,
     

  • der „blinde Fleck“ der Beteiligten und des Systems im bisher erlebten Verhalten (Denken, Sprechen, Handeln) als Muster erkannt wird,
     

  • auf dieser Erkenntnisbasis vielfältige Lösungsideen gemeinsam entwickelt werden,
     

  • eine verbindliche Handlungsvereinbarung zur Umsetzung der als bestgeeignet ausgewählte(n) Lösungsoption(en) verabredet wird,
     

  • ein schnelles Prototyping erfolgt, in dem das WAS und das WIE des Lösungsweges getestet und auch eine Musterunterbrechung geübt wird
     

und auf diesem Weg das vorhandene Wissen, die Fähigkeiten und Kompetenzen der an der Zusammenarbeit Beteiligten für eine cokreative Lösungs- bzw. Entscheidungsfindung nutzbar und die in jeder Gruppe als Potenzial angelegte kollektive Kraft aktiviert wird.

Hierzu lernen die Teilnehmer*innen ...

  • den Theorie U-Prozess (Otto C. Scharmer) für die Zusammenarbeits-Choreographie praktisch anzuwenden und Dialoge strukturiert anzuleiten,
     

  • eine für die Initiierung und Steuerung einer cokreativen Teamzusammenarbeit hilfreiche innere Haltung einzunehmen und zu reflektieren,
     

  • sich aus einem Repertoire an vertiefenden Fragen zu bedienen sowie Achtsames und Systemisches Zuhören auf der Basis einer Haltung des Verstehenwollens zu praktizieren,
     

  • Methoden zum Wecken von CoGestaltung und CoKreativität anzuwenden,
     

  • prozess- und zielorientiert zugleich zu arbeiten,
     

  • die Grundzüge menschlicher Bedürfnisse und deren Psycho-LOGIK nachzuvollziehen,
     

  • die Wichtigkeit einer systemisch wirksamen Vor- und Nachbereitung von Teamzusammenkünften zu erkennen und angemessen umzusetzen.
     

 

Das besondere Plus von Modul 1: Das HBDI-Persönlichkeitsprofil

Mit dem HBDI-Persönlichkeitsprofil erhalten Sie einen neuen Einblick in Ihre Präferenzen, Potenziale und Ressourcen. Sie verstehen nicht nur Ihren präferierten Verhaltensstil im Denken, Sprechen und Handeln besser, sondern können ihn auch gezielter im Leben, Wirken und Arbeiten einsetzen.

 

Die HBDI-Analyse hilft, Denkstile anderer Menschen besser einzuschätzen und somit die eigene Kommunikation gezielter auf diese abzustimmen. Das Zusammenwirken im zwischenmenschlichen Bereich wird dadurch leichter und erfolgreicher.

 

Sie erhalten ein einmaliges Instrumentarium, mit dem Sie CoKreativität einerseits leichter zulassen können, da Sie die Verschiedenheit der Menschen nicht mehr als „nervig“ sondern als „anders, aber auch bereichernd“ wahrnehmen. Andererseits können Sie die Unterschiedlichkeit der Beiträge in Moderations- oder Führungssituationen wirkungsvoll zusammenbringen.

 

Inhalte und Methoden

  • Neurowissenschaftliche Impulse zum Verständnis von menschlichem Miteinander: SCARF-Modell, Spiegelneuron, Aufmerksamkeit und Achtsamkeit
     

  • Der Theorie U-Prozess (Dr. Otto Scharmer) in der praktischen Anwendung in Zusammenarbeitsformaten
     

  • Grundhaltung nach Carl Rogers und der Transaktionsanalyse (ICH-Zustände/OK-Modell) für eine Kommunikation auf Augenhöhe
     

  • Systemisches Zuhören und vertiefendes Fragen
     

  • Grundprinzipien und Dynamiken von sozialen Systemen
     

  • Visualisierung und Fokussierung von Ergebnissen
     

 

Inhalte und Methoden speziell für Scrum-Master
 

  • Zielgruppe der Scrum-Master erhält die gleichen Termine & Impulse etc. wie Modul 1.
     

  • Sie arbeiten in parallelen Gruppen und werden befähigt, ein Scrum-Ereignis cokreativ anzuleiten. Die Methodik wird auf Sie zugeschnitten, damit Sie Scrum-Ergeignisse wirksamer als bisher führen, moderieren und coachen, so dass herausragende Ergebnisse und Entscheidungen in einem guten Miteinander hervorgebracht werden.

Angebot und Termine
 

  • 1 Fokus-Dialog à 1h je Person zur Klärung der individuellen Entwicklungsanliegen

  • Teil 1: 3-Tage-Workshop 19.11. - 21.11.2020

  • Teil 2: 2-Tage-Workshop 29.01. - 30.01.2021

oder

  • Teil 1: 3-Tage-Workshop 20.10. - 22.10.2022

  • Teil 2: 2-Tage-Workshop 27.01. - 28.01.2023

  • 3 Einzelcoachings à 1h je Person (telefonisch oder vor Ort)*
     

  • Lernunterlagen
     

  • Durchführung eines HBDI-Persönlichkeitsprofil mit graphischer Analyse des Ergebnisses sowie einem Auswertungsgespräch im Rahmen des Einzelcoachings.
     

  • Modulzertifikat bei Teilnahme an allen Curriculum-Elementen, Peergroup-Aktivitäten und Durchführung einer Praxistransfer-Aufgabe.
     

*Bitte kontaktieren Sie uns vorab, damit wir die zeitliche Abfolge abstimmen und  einen Termin für das Debriefing möglicherweise in Verbindung mit dem Seminar verabreden können.

Investition

  • Gesamtkosten des Moduls: 2.500€* (Selbstzahler/NGO: 1.500€);
    ab 01.01.2021: 2.750€* (Selbstzahler/NGO: 1.650€)

 

  • zzgl. Gebühr für HBDI-Persönlichkeitsprofil: 200 €* (optional)
     

  • zzgl. Seminartagungspauschale & Übernachtungskosten (optional)
     

  • zzgl. gesetzliche MwSt.

  • Mögliche Nachlässe:

    • Nachlass für Frühbucher: 10%* bei Buchung bis 3 Monate vor Modulbeginn

    • Nachlass bei Buchung der Gesamtausbildung: ab 5 Modulen erhalten Sie 5 %* Nachlass zusätzlich

    • Für die Vermittlung jedes weiteren zahlenden Teilnehmenden erhalten Sie 5%* der Teilnahmegebühr des vermittelten Teilnehmenden als Nachlass auf Ihren eigenen Workshoppreis

           *Änderungen vorbehalten

Falls Sie die Beschreibung noch einmal als PDF wünschen, geben Sie uns gerne per E-Mail Bescheid, dann senden wir Sie Ihnen gerne zu.

© 2019 CoCreative Facilitation.